Skip to Content

Midi, Fedora, ALSA-API

Posted on One min read

Sollte man in den Genuss kommen und mit der ALSA-API auf ein MIDI-Interface zugreifen wollen, dann sollte man sich nicht wundern wenn das der Zugriff auf /dev/snd/seq mit

ALSA lib seq_hw.c:457:(snd_seq_hw_open) open /dev/snd/seq failed: No such file or directory

verneint wird. Glücklicherweise hilft ein modprobe snd_seq wahre Wunder und es kann weiter gehen mit dem fröhlichen Trällern, oder halt dem Programmieren mit der ALSA-API.